7 Jahre

design.rubenz

das kleine Salzburger Qualitätsstudio für Grafik, Code & Kommunikation

24. Februar 2016

Back to the roots

Interview_Die-Schule

Im Zuge des Redesigns der Homepage „meines“ Gymnasiums, das ich als Schüler acht Jahre lang besuchte, wurde ich auch für die Schulzeitschrift interviewt. David, ein Schüler der fünften Klasse, hat mich im Rahmen eines Schulausfluges nach Salzburg getroffen und aus meinen bruchstückhaften Erzählungen einen richtig schönen Beitrag „gebastelt.“
(mehr …)

8. September 2015

gulp – growl – tmux

gulp-growl-tmux
It may seem odd to use Mac OS’ own notifier ‚Growl‘ to report messages generated by gulp, simply because you will probably have your gulp server window open as a tmux pane, anyway. (mehr …)

Coden Können – Workshops Update

Coaching mit Johannes Rubenz
Workshop an der FH Puch (Barcamp ‚The Next Web‘ Oktober 2014) [Foto: Fabian Hoffmann]

A teacher who can be replaced ought to.

Wie schön Bücher, Blogs und Tutorials auch sein mögen – nachhaltig, effizient und mit Freude lernen lässt’s sich im direkten Kontakt mit einem Coach, der Leidenschaft, fachliche Fundierung und tausende Stunden Unterrichtserfahrung mitbringt.
(mehr …)

24. Februar 2015

Rails 4: jQuery fires form submit twice

I am currently developing a rails application where I use remote (AJAX) calls to submit forms. But the forms got submitted twice and thus I had duplicate entries in my database.

I studied the following resources:

For me, it turned out, the solution was as simple as clearing the entire public/assets-directory: rm -r public/assets/.

24. Februar 2015

ORF.at hat Breaking News, ich hab‘ eine Question

+++ BREAKING NEWS +++

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beschäftige mich hauptberuflich mit Webdesign und Sprache, habe Englisch studiert, bin daher eher nicht anglophob.

In Redakteurskreisen ist ‚Breaking News‘ naturgemäß ein hohes Gut. Ich vermute aber, dass die Mehrheit der NutzerInnen von ORF.at das Etikett ‚Breaking News‘ bestenfalls in Annäherung versteht.

Ich möchte Sie daher fragen: Warum haben Sie sich in Verwendung von ‚Breaking News‘ sprachlich für die JournalistInnen-Welt entschieden und nicht für die Welt der NutzerInnen Ihrer Seite?

Mit kollegialem Gruß,
Johannes Rubenz

How to focus

cable chaos

It has never been any different as long as I remember: I have always been interested in, well, too many things.

Back at school I joined the English and German drama groups, I took extra classes in physics, was regarded particularly talented as a dancer, really enjoyed psychology and philosophy, loved programming, played music semi-professionally, got involved in the local table tennis league – I could go on forever. Not to show off, just to make a case. (mehr …)